Menü

Katastrophenschutzübung

 

 

 

Beeindruckende Zusammenarbeit bei Katastrophenschutzübung im Kreis Euskirchen

 

 

Unser Fraktionsvorstand durfte heute bei der großen Katastrophenschutzübung in Euskirchen hautnah miterleben, wie die verschiedenen Rettungskräfte in einem simulierten Szenario (Unfall, Zugevakuierung und Dekontamination) zusammenarbeiteten.

Die reibungslose Koordination zwischen Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sowie den ehrenamtlichen Hilfsorganisationen, darunter THW, DLRG, Malteser und DRK, war äußerst beeindruckend. Es war spannend zu sehen, wie die unterschiedlichen Organisationen nahtlos zusammenarbeiteten, um auf diese komplexe Situation zu reagieren. Es waren über 230 Einsatzkräfte aus dem gesamten Einsatzgebiet beteiligt.

Diese Übung hat erneut gezeigt, dass der Kreis Euskirchen gut vorbereitet ist, um in Notfällen schnell und effektiv zu handeln. Die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger steht an erster Stelle, und die heutige Übung hat gezeigt, dass wir als Gemeinschaft in der Lage sind, auch mit herausfordernden Situationen umzugehen.

Wir möchten dem Team der Gefahrenabwehr des Kreises Euskirchen sowie allen beteiligten Organisationen unseren aufrichtigen Dank und Respekt aussprechen. Ihre Hingabe und Professionalität sind ein Garant für die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gemeinde. Gemeinsam können wir auf eine starke und verlässliche Unterstützung bauen, die im Ernstfall Leben rettet.

 

 

 

MK