Menü

Bericht aus dem Ausschuss für Planung, Nachhaltigkeit und Mobilität

 

Hochwasserschutz,
Regenrückhaltung
und Platißbachtalsperre

 

Mit unserem Antrag A 152/2024 hinterfragten wir als CDU-Kreistagsfraktion, gemeinsam mit unseren Listenpartnern, den aktuellen Sachstand zu den Themen Hochwasserschutz und Regenrückhaltung. Auch wollten wir über die Planungen, was die Platißbachtalsperre angeht, informiert werden. In Anbetracht der Flutkatastrophe, aber auch der starken Regenfälle in den letzten Monaten, ist dies ein Thema, dass die Bürger im Kreis Euskirchen sehr beschäftigt.

Konkret beauftragten wir die Kreisverwaltung, Fachleute in den Fachausschuss einzuladen, um über den Sachstand und die Entwicklungen in diesen Themen zu berichten. Hierzu referierten Herr Dr. Gerd Demny vom Wasserverband Eifel-Rur (WVER) und Herr Professor Heinrich Schäfer vom Erftverband.

Im Rahmen zweier ausführlicher Vorträge wurden die Ausschussmitglieder umfassend informiert und konnten Fragen hierzu stellen. Demnach befinden sich die Maßnahmen des WVER aktuell noch in Vorbereitung. Das Projekt „Integriertes Hochwasserschutzkonzept Urft/Olef“ soll bis Oktober 2026 laufen. Der Wasserverband sieht die Notwendigkeit einer neuen Talsperre (Platißtalsperre), da dies mitunter die einzige Möglichkeit ist, in Mittelgebirgen effektiven Hochwasserschutz zu realisieren. Davon profitieren würden Schleiden und insbesondere Hellenthal.

Seitens des Erftverbands werden Maßnahmen gegen Hochwasser und solche zur Bewältigung von Starkregen realisiert oder zwischen den beteiligten Städten und Gemeinden koordiniert. Dies sind unter anderem die Errichtung von Rückhaltebecken, die Wiederherstellung von natürlichen Rückhaltereservoirs oder der Objektschutz. Aktuell werden sechs Rückhaltebecken parabelförmig um Euskirchen herum projektiert.

Der Hochwasserschutz, gerade vor dem Hintergrund der Flut 2021 und des Klimawandels allgemein, ist und bleibt ein für die CDU elementares Thema bei uns vor Ort im Kreis Euskirchen. Wir werden es auch in Zukunft im Ausschuss immer wieder ansprechen und konstruktiv-kritisch begleiten.

 

Wer sich für diese Themen interessiert, findet in den nächsten Wochen hier die Niederschrift aus dem Ausschuss, inklusive der sehr informativen Vorträge der Wasserverbände in der Anlage!


CK