Menü

Elektrifizierung der Eifelstrecken

 

 

Wichtiger Meilenstein für einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Wiederaufbau!

 

 

Unser MdL Klaus Voussem hat uns soeben mitgeteilt, dass in der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses des Landtages beschlossen wurde, das Einvernehmen zur Aufnahme der Elektrifizierungen der Eifelstrecken in die Stufe 1 des ÖPNV-Bedarfsplanes sowie den ÖPNV-Infrastrukturierungsplan des Landes NRW herzustellen.

Dies ist ein wichtiger Meilenstein für einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Wiederaufbau der Eifelstrecken!

Die DB plant, Ende des Jahres 2021 die Planungsleistungen im Zusammenhang mit den Bauleistungen auszuschreiben, um so einen zeitnahen Wiederaufbau und die gleichzeitige Elektrifizierung zu ermöglichen.

Ute Stolz, Fraktionsvorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion:

„Das sind sehr gute Nachrichten für den Kreis Euskirchen! Somit können bis zu 90 Prozent der förderfähigen Kosten aus Mitteln des Bundes getragen werden, um die Eifelstrecken nicht nur wiederaufzubauen, sondern sie zukünftig mit elektrischen Oberleitungen auszustatten. So wird ein zeitnaher und umweltfreundlicher Eisenbahnbetrieb auf diesen Strecken ermöglicht und die Mobilität, gerade der Pendler im Kreis Euskirchen, verbessert.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei #KlausVoussem, der sich im Landtag nachdrücklich für unsere Eifelstrecken eingesetzt hat und hier immer für uns am Ball bleibt!“

 

 MK